Home FAQs: Doodles & Owners: Finding a Puppy:
Fun Stuff: Care & Feeding: Forum & Community Grooming Photo Contest: Training:
Health Information: Resources: Special Stories What's New Working Doods
Contact Us


Tucker's Page

News flash: Goldendoodles cross the Atlantic!

Tucker

Click here to read my story in German -    

In February 2004 we imported an American-bred Goldendoodle to a small town near Stuttgart, Germany since crossbreeding is unfortunately illegal here. As an American family living in Germany, we also have an American dog.  Needless to say, our little Dood has created quite a stir here and everyone loves our little bear.

We named him Tucker, since he is from Kentucky. He was bred by Kathy Burgess, who owns and operates DoodleQuest in Nicolasville, Kentucky (www.goldendoodle.net). I highly recommend her as a breeder. She is truly dedicated to producing both healthy and beautiful dogs that will help ensure the future of this wonderful breed. Plus, she was patient and attentive to the soon-to-be owners with lots of questions and technical difficulties regarding importation.  

Tucker is now 4 & 1/2 months old. His mother is Scarlet, a golden retriever, and his father is Willie, a toy poodle. You can see them both on the Kathy's website. He came from a small litter, so he was a big pup for his age. He is still growing rapidly and despite the toy in him he is already 23 pounds at 4 months, so I think he will take after his mother. I hope his growth rate slows down soon! He matches everything I read about these dogs; he is very smart and very sweet.

He is in puppy school now and will start Therapy Dog training next month. I am really excited about this since therapy dogs programs aren't nearly as widespread in Germany as they are in the States. I was lucky to find a trainer nearby. He learns really fast, which makes him an easy dog to train. He was potty trained in a month. He already knows basic commands, such as sit, lie down, paw, and come. One day he wanted to stay outside and we were trying to get him in (come doesn't always work yet - even though he knows what it means!). My daughter said, “Tucker go look in your dish” and he ran into the house like a bullet and went to his dish. I was amazed! He also is very responsive to “Does Tucker want a Scooby Snack?”

He has brought lots of love into the family. It has been great for the kids to have the responsibility for taking care of and training him. It is a family effort that we share and find rewarding.

Tucker with his sisters, Anna and Coco




Now for some more cute Tucker pics:


No Fords for me - I'm a European dog!





Will you please, please put some food in my dish!





Romping with my friend Mona, a Belgian herding dog.




All that romping makes me a sleepy Dood.




 
Deutsche Version

Im Februar 2004 haben wir ein Goldendoodle aus Amerika nach Deutschland eingeführt. Es ist schade dass in Deutschland die Züchter die Rassen nicht kreuzen dürfen. Dabei verpassen die Deutschen die Möglichkeit, diese wunderbaren Hunde zu erleben. Unser kleiner Bär kriegt hier viel Aufmerksamkeit und ist in unserem kleinen Dorf richtig berühmt geworden. Alle lieben unser “Wuscheltier”, “Wollknäuel”, “Kuscheltier”. Hier gibt es viele Golden Retriever und wenn ich ihren Besitzern sage, dass er nicht oder nur ganz wenig haart, dann sind die richtig über diese Rasse begeistert. Viele die ich kennenlerne interessieren sich für ein Doodle oder kennen Freunde, die über eins begeistert sein würden. Leider, ist es schwierig hier eins zu bekommen.

Wir haben ihn Tucker gennant, weil er aus Kentucky kam. Er ist von Kathy Burgess gezüchtet. Sie besitzt DoodleQuest in Nicolasville, Kentucky (www.goldendoodle.net).  Sie ist wirklich engagiert, gesunde und schöne Hunden zu züchten. Sie war auch mit uns ganz geduldig und hilfreich wegen alle Schwerigkeiten beim einführen.

Tucker ist jetzt 4 & 1/2 Monate alt. Seine Mutter ist Scarlet, ein Golden Retriever und sein Vater ist Willie, ein Zwergpudel. Beide sind zu sehen auf Kathys Website. Er kam von einem kleinen Wurf, und ist groâ für sein Alter.  Er wächst noch schnell und hat schon 10.5 kg mit 4 Monaten.  Ich denke dass er wächst nach seiner Mutter. Ich hoffe dass sein Wachstum bald langsamer gehen wird! Wie gross er wird, wenn er ausgewachsen ist wird einfach eine Überraschung.

Er entspricht allem dass ich von diesen Hunden gelesen habe ; er ist sehr klug und sehr süâ.  Er hat viel Liebe in unser Haus gebracht. Die Erfahrung, für ihn zu sorgen und trainieren ist auch für meine Kinder ganz gut. Er ist jetzt in der Welpenschule und wird mit einer Therapiehundausbildung im Mai anfangen. Ich bin davon besonderes begeistert, weil es viel weniger Programme in Deutschland als in Amerika dafür gibt. Tucker ist als Therapiehund geeignet, weil er schell lernt und leicht zum trainieren ist. Er ist in einem Monat stubenrein geworden. Er kennt schon “sitz”, “platz”, “pfötchen”, und “hier” (obwohl er dem noch nicht immer folgt!).

Ich musste in Baden-Württemberg eine Einführbescheinigung beantragen (sie kostet ungefähr 15 Euro). Tucker musste in Amerika, innerhalb von zehn Tage vor dem Flug, untersucht werden und ein Bericht davon musste auf Deutsch offiziell übersetzt werden. Am Flughafen in Deutschland musste er von einem Amtstierarzt untersucht wurden und wir mussten Mehrwertsteuer bezahlen (und billig war er nicht)! Er musste mit zwölf Wochen gegen Tollwut geimpft worden und Bescheid an das lokale Tieramt gegeben werden.  Er ist nicht alleine nach Deutschland geflogen, wir haben ihn abgeholt. Er war noch klein genug mit den Passengieren zu fliegen. Obwohl wir Angst gehabt haben wegen dieser groâen Reise für einen zehn Wochen alten Hund, alles ist gut gegangen. Es war viel Arbeit, aber es lohnt sich! Ich könnte mir nicht vorstellen, einen anderen Hund zu haben.  

Es gibt eine Website auf Deutsch über Goldendoodles (www.goldendoodle.de), dass von einer Deutschen Familie geschrieben ist, die in Amerika wohnt. Er schrieb, damit Deutsche auch diese super Hunde kennenlernen können.